Unser Bücherangebot

zurück zur Übersicht Bücher

Stefan Zenklusen

Islamismus und Kollaboration

Der Beitrag von französischen und europäischen Linken
und Liberalen bei der Errichtung des Islamismus
und Antisemitismus

 

Osnabrück 2017. ISBN 978-3-00-057327-9. Paperback.
158 Seiten. 15,00 €(D), 15,50 €(A)

 

Inhalt

Vorwort von Hartmut Krauss

Ein Philosoph unter Verschluß
(2007)

Ist der Antirassismus faschistoid geworden?
(2012)

Eine andere Welt ist möglich:
wenn wir den Linksfaschismus besiegen
(2014)

Der Islam in Frankreich und Badious Utopie des Grauens
(2015)

Alain Finkielkraut? Nicht islamophil, ergo ein Rassist!
(2015)

Islampropaganda statt Aufklärung
(2015)

Der Hilferuf des Jack-Alain Léger
(2016)

Eine Fatwa im Gewand der „Soziologie“
(2016)

... aus dem Vorwort:

Die im Zuge der kapitalistischen Globalisierung erfolgte Immigration insbesondere islamischer Zuwanderer in die europäischen Gesellschaftssysteme hat nun mittlerweile zu zahlreichen sozialökonomischen und soziokulturellen Verwerfungen geführt und damit zugleich eine tiefgreifende und destabilisierende politische Spaltung zwischen proislamischen und islamkritischen Kräften herbeigeführt. Die islamische Massenimmigration hat sich damit als zentraler Faktor der spätkapitalistischen Gesellschafts- und Hegemoniekrise herausgestellt.

So liegt der eigentliche Wesenskern der gesamten konfliktbeladenen Auseinandersetzung um Zuwanderung, Flüchtlingspolitik, Integration etc. in dem objektiven Antagonismus zwischen europäischer säkular-demokratischer Lebenskultur einerseits und orientalischer islamisch-gottesherrschaftlicher Lebenskultur andererseits. In Gestalt der von den globalkapitalistischen Herrschaftsträgern geduldeten und im Falle Deutschlands darüber hinaus sogar noch forcierten unkontrollierten Masseneinwanderungsschübe von hauptsächlich Muslimen wird dieser Antagonismus enorm verschärft.

Stefan Zenklusen behandelt im vorliegenden Buch in scharfer und sachkundiger Weise genau diesen doppelten Aufklärungsverrat am Beispiel Frankreichs, dem „Vaterland der bürgerlichen Revolution“, und zeigt in diesem Kontext eindrucksvoll auf: Sowohl die globalkapitalistische Bourgeoisie als auch die postmoderne Pseudolinke sind Verräter und Zerstörer der aufklärungshumanistischen Wertegrundlagen der säkular-demokratischen Werte- und Lebensordnung.

 Hartmut Krauss